Sonne-Areal Wäschenbeuren
  • Projekte
  • Städtebau
  • „Sonne-Areal“ Wäschenbeuren

„Sonne-Areal“ in Wäschenbeuren

Das Areal um das ehemalige Gasthaus „Sonne“ in Wäschenbeuren soll neu bebaut werden. Die Gemeinde hat mehrere Büros damit beauftragt, alternative Konzepte für Architektur und Erschließung des neuen Quartiers zu entwickeln.

Die städtebauliche Struktur und baukörperliche Ordnung des Entwurfs leitet sich aus den Raumkanten entlang umliegender Straßen und Gassen ab. Durch die Stellung der Häuser entlang der Straßenkanten entsteht eine neue innenräumliche Qualität – ein Quartiersplatz, der den Bewohnern Raum, Natur, Ruhe und Schutz bietet. Hier befindet sich auch ein gemeinschaftlicher Raum, der zum Feiern, Treffen und Kommunizieren angedacht ist.

Die Maßstäblichkeit der Gebäude einschließlich Trauf- und Firsthöhen orientiert sich an der Umgebung. Die Dachformen der neuen Bebauung orientieren sich dabei an den ortstypischen Gegebenheiten und werden durch Satteldächer ergänzt. Die Eingänge der Wohnhäuser nehmen jeweils Bezug zum öffentlichen Raum und sind so einmal von der Göppinger Straße oder von der Hetzengasse erschlossen.

Das Angebot reicht von 2-Zimmerwohnungen bis 3,5-Zimmerwohnungen, die zudem alle über Aufzüge erschlossen sind. So ist ein barrierefreies und selbstständiges Wohnen bis ins hohe Alter gewährleistet. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia als geschützter Außenbereich. Der Wohnbereich ist dabei jeweils nach Süden orientiert, zum einen zum Quartiershof, zum anderen mit Blick auf den Berg Hohenstaufen.

Das Energiekonzept ist ambitioniert umfasst eine Kombination von Blockheizkraftwerk und Luftwärmepumpe, die durch eine Photovoltaikanlage komplettiert wird. Der entstehende Strom wird zum Betrieb der Anlage oder zum Eigenverbrauch im Quartier eingesetzt. Zusätzlich kann über einen Wärmetauscher die Energie des Abwassers zur Heizungsunterstützung genutzt werden.

Projektdaten

Titel: „Sonne-Areal“ in Wäschenbeuren

Auslober: Gemeinde Wäschenbeuren

Aufgabe: Vorentwurf für Neubebauung des „Sonne-Areals“ in Wäschenbeuren

Verfahren: Städtebaulicher Wettbewerb 2015 im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung

Copyright: Gaus & Knödler Architekten (Pläne, Modelle und Visualisierungen)

zurück

Share this:

Sprachauswahl