19.07.2017 / Aktuelles

Halbzeit 2017

Das erste halbe Jahr ist vorbei – und das G&K-Team ist stolz auf das Erreichte. Im Folgenden haben wir eine kleine Auswahl von Projekten und wichtigen Terminen zusammengestellt.

Januar

Energieeffizienz: Wir beraten Unternehmen.

Im alten Jahr sind wir positiv gestimmt in die Weihnachtsferien gegangen: Kurz vorher ging noch der Bauantrag für das Wohnquartier „Aidenbergsteige“ in Weissach in die Post. Außerdem haben wir uns über die vielen freundlichen Rückmeldungen auf unser Weihnachtsvideo gefreut. Noch eine gute Nachricht vor den Feiertagen: Wir wurden in die „Initiative EnergieEffizienz“ berufen.

Anbau für die Gemeinschaftsschule Lonetal.

Auch das neue Jahr begann mit guten Nachrichten: Im Januar sprachen sich zwei Gemeinderäte für unsere Vorschläge aus. In Rechberghausen stimmte das Gremium einstimmig für unser Neubaukonzept beim Kindergarten „Im Töbele“. In Amstetten gab es eine erfreulich breite Mehrheit für eine Gesamtlösung: Sanierung und Neugestaltung der Lonetalschule werden mit dem Anbau verknüpft.

Februar

Das Clubhaus Hetzenhof im Golf-Magazin.

Anfang Februar war das halbe Tausend voll – 500 Likes auf Facebook! Außerdem bekamen wir den „HOUZZ Award 2017“ des gleichnamigen Online-Portals. Apropos Medien: Im gleichen Monat stellten die Zeitschriften „Architektur exklusiv“ und „Golf-Magazin“ G&K-Projekte vor, zum einen die neue Mensa der Hermann-Hesse-Schule Göppingen, zum anderen das neue Clubhaus des Golfclubs „Hetzenhof“ Lorch.

Aktuelle Bilder von den Bauarbeiten in Spangdahlem.

Noch im Februar vergab der Gemeinderat in Donzdorf die Aufträge für die Fassadensanierung des historischen Schlosses. Und im rheinland-pfälzischen Spangdahlem rückten beim U.S.-Schulbauprojekt die ersten Bagger an. Seitdem sind wir regelmäßig mit einem eigenen Projektteam auf der Baustelle des 57-Millionen-Euro-Neubaus präsent. Wir bauen dort eine Middle & High School.

März

Neue Ideen: „Stockholm Design Week“.

Im März startete unser diesjähriges internes Fortbildungsprogramm. Erster Termin 2017 bei „G&K Training“ war ein Rückblick auf die „Stockholm Design Week“. Nach einem Bericht von der Messe diskutierte das Team intensiv über neue Konzepte bei Raumgestaltung, Möblierung, Innovationen bei Materialien und Farbgestaltung.

Überzeugende Ästhetik und funktionale Klarheit.

Die Kirche Sankt Johannes Evangelist in Wangen gehört zur Geschichte von Gaus & Knödler Architekten Unternehmens – obwohl der Sakralbau bislang nicht in unserer Werkliste steht. Architekt der 1967 eingeweihten Kirche war Alois Gaus. Aus seinem Büro ging später das Unternehmen Gaus & Knödler Architekten hervor. Aktuell stehen Modernisierung der Gebäudetechnik und Erweiterungen an.

April

Die jungen Reporter in passender Montur.

Im April hatten wir Besuch auf der Baustelle beim Kinderhaus „Wieseneck“: „Kinderreporter“ löcherten unseren Projektleiter ausgiebig über die Arbeit auf der Baustelle sowie Details wie Baukräne, Treppen und Dächer. Die regionale Presse berichtete ausführlich über die Aktion. Beim Kinderhaus verantworten wir die Bauleitung, das Anbaukonzept kommt von Ackermann+Raff (Stuttgart).

G&K in der portugiesischen Ausgabe von „Homify“.

Nach „HOUZZ“ hat im ersten Halbjahr mit „Homify“ ein weiteres Online-Portal Wohnhäuser und Architekturdetails von Gaus & Knödler Architekten herausgestellt. Die Beiträge im „homify“-Magazin erschienen in der Folge in mehreren Sprachen, unter anderem für Frankreich, Italien, Portugal, Polen, Kanada, Brasilien, Russland, Südkorea und Thailand.

Mai

Interne Fortbildung mit „G&K Training“.

Zusätzlich zu „G&K Training“ – im Mai etwa ein Workshop zum Versicherungsschutz – starteten wir im selben Monat mit CAD-Schulungen am Arbeitsplatz. Ziel im Rahmen des Qualitätsmanagements: Alle Mitarbeiter der Projektteams auf denselben Kenntnisstand zu bringen. Zum Qualitätsmanagement gehören auch die jährlichen Personalgespräche, die ebenfalls im Mai stattfanden.

Schloss Donzdorf: Komposition von Weiß und Rot.

In Donzdorf wurde nach kurzer Bauzeit der erste Sanierungsabschnitt des historischen Schlosses beendet. Die Südseite hin zum Schlossgarten strahlt nun in frischen Farben. Die Fassadenerneuerung sowie Sanierung von Mauerwerk und Fenstern beschäftigte auch die regionalen Medien, als bei den Bauerarbeiten im alten Mauerwerk eine Art „Flaschenpost“ aus den 1970er-Jahren gefunden wurde.

Juni

Historische Gebäude prägen Orte.

Gefühlt die Hälfte der Einwohner Dürnaus war Mitte Juni beim Einweihungsfest des (neuen) „Alten Schulhauses “ präsent. Eine schöne Veranstaltung mit viel Sonnenschein, Musik, Theater und Bewirtung der zahlreichen Gäste. Das „Alte Schulhaus“ ist ein schönes Beispiel für den verantwortungsvollen Umgang mit historischen Gebäuden, die auch die Identität einer Gemeinde prägen.

Eislinger Bahnhof im G&K-Videoportal auf Vimeo.

Nach dem Einstieg mit einem Video zum künftigen Verwaltungsgebäude der ATP GmbH in Göppingen-Ursenwang haben wir zwischenzeitlich weitere Projekte mit Bewegtbildern visualisiert. Dazu gehören die Neugestaltung des Eislinger Bahnhofs als künftiger Mobilitätspunkt sowie der Neubau für den Kindergarten „Im Töbele“ in Rechberghausen.

Was uns bereits im Juli bewegt

Bald mit Datenbrille begehbar: Kindergarten „Töbele“.

Auch im zweiten Halbjahr haben wir einiges vor. Zwei wichtige Meilensteine sind schon in Sichtweite. So war die Darstellung unserer Projekte mit Videosequenzen nur ein Zwischenschritt: Wir arbeiten bereits an 3D-Animiationen in virtuellen Umgebungen. Schon diesen Sommer wird es möglich sein, von uns entworfene Gebäudes mit Datenbrille zu erkunden. Erstes Projekt: Der künftige Kindergarten in Rechberghausen.

Künftiger Standort: Boehringer-Areal in Göppingen.

Der zweite große Meilenstein betrifft unseren Firmensitz: Im Göppinger Hauptbüro Nördlicher Ringstraße ist es uns zu eng geworden. Das Team wird weiter wachsen, wir benötigen auch sonst mehr Flächen und Möglichkeiten, etwa für kreatives Arbeiten oder Besprechungen. Göppingen bleiben wir aber treu, wenn wir im Herbst unsere neuen Büroräume beziehen werden – in Kürze mehr dazu!

zurück

Share this:

Sprachauswahl