Perspektiven
  • Karriere
  • Perspektiven

G&K wächst – neue Aufgaben und mehr Verantwortung für Mitarbeiter

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 ist das Unternehmen Gaus & Knödler Architekten kontinuierlich gewachsen. Von anfangs fünf auf aktuell rund 25 Kolleginnen und Kollegen. G&K wird weiter expandieren: eine reizvolle Perspektive auch für künftige Mitarbeiter.

Wachstum heißt in diesem Zusammengang: mehr Kunden und Aufträge, vor allem jedoch größere und aufwendigere Projekte. Kontinuität bedeutet: Wachstum ohne Einbrüche, Wissen um die eigenen Stärken, Mut zur Übernahme komplexerer Aufgaben – und nicht zuletzt, den eigenen Ansprüchen für eine gute Architektur treu zu bleiben.

Diese auch im Leitbild niedergelegte Philosophie hat praktische Konsequenzen für die tägliche Arbeit und individuelle Karriereplanung. Das Unternehmen pflegt eine projektbezogene Arbeitsorganisation: Gaus & Knödler Architekten planen und entwerfen, sind aber auch regelmäßig mit der Koordination und Überwachung in der Bauausführung betraut. Sie kommunizieren zudem direkt mit Bauherrschaft, Behörden, Fachingenieuren und Handwerkern.

Jeder Mitarbeiter genießt höchstes Vertrauen und kann seine Arbeit weitestgehend selbstständig und eigenverantwortlich erledigen. Dies gilt auch für junge Kolleginnen und Kollegen sowie für neu eingestellte Mitarbeiter. Für alle verbindlich: einheitliche Vorgaben und Standards für Arbeitsorganisation, Qualitätsmanagement, Zeitplanung und Kostenbudgets.

Der laufende und aktuelle Informationsfluss zwischen Geschäftsführung, Projektverantwortlichen und Gesamtteam ist durch eine integrierte Softwarelösung (Projekt Pro) sowie regelmäßige strukturierte Meetings gewährleistet. In jährlichen Personalgesprächen erfolgt ein individuelles Feedback durch die Geschäftsführung – verbunden mit der Erwartung, dass jeder Mitarbeiter seine Vorstellungen hinsichtlich künftiger Aufgaben formuliert.

Die positive Unternehmensentwicklung eröffnet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, neue Arbeitsfelder zu erschließen und anspruchsvollere Aufgaben zu übernehmen. Unterstützt wird die individuelle Karriereplanung durch Kostenübernahme und Freistellung für externe Fortbildungen sowie den Fachaustausch im Rahmen regelmäßiger Inhouse-Seminare.

Foto: Michael Renner

Sprachauswahl